30 Tipps, damit Sie sich immer von Ihrer besten Seite zeigen, meine Herren!

Modebewusstsein ist längst auch bei Männern angekommen und wird erwartet, wenn Mann ein gutes Bild abgeben will. Doch viele Herren tun sich schwer damit oder haben schlicht keine Lust, sich ausführlich mit diesem Thema zu beschäftigen. Dies führt dazu, dass sie Chancen vertun. Wie sagt schon der Volksmund »Es gibt keine zweite Chance für einen guten ersten Eindruck«. Damit Sie, meine Herren, nicht in eine solche Falle laufen, habe ich hier dreißig Tipps für Sie, die es Ihnen leicht machen, auch modisch zu überzeugen.

Zeigen Sie Ihren persönlichen Auftritt mit der richtigen Farbwahl!

  • Wählen Sie den Anzug fürs Büro in gedeckten Farben. Die Freizeitkleidung kann lebhafter und bunter sein.
  • Zu einem gemusterten Hemd gehört eine dezentere Krawatte und umgekehrt.
  • Sind Hemd und Krawatte gemustert, muss der Anzug uni sein.
  • Ein einfarbiger Look lässt Sie größer und eine kontrastreiche Kombination kleiner erscheinen.
  • Je heller und bunter ein Stück im Vergleich zur übrigen Kleidung ist, desto stärker wird diese Körperpartie betont.
  • Je dunkler Haare und Augen sind, desto intensiver und kontrastreicher dürfen die Farben sein.
  • Wollen Sie Innovation und Kreativität ausstrahlen, dann sind starke Akzente unbedingt einzusetzen.
  • Die Farbe Rot zieht das andere Geschlecht an!
  • Die Farbe Gelb bringt Dinge in Fluss!

Zeigen Sie Ihr Selbstbewusstsein mit Ihrem individuellen Stil

  • Die Unterwäsche sollte nicht kneifen. Das Zupfen an der Hose im Schritt beeindruckt vor allem die Frauen nicht besonders.
  • Gut sitzende Jeans sollte nur ein Kerl mit knackigem Hintern und schmalen Hüften tragen. Bei Übergewicht sollten Sie auf diese Hose verzichten, da Sie damit noch dicker wirken.
  • Zum Geschäftsanzug (grau oder marineblau) gehören Leder-Schnürschuhe, keine Sportschuhe. Sie sind schwarz oder dunkelbraun und von guter Qualität. Und es gilt nach wie vor »No brown after six«.
  • Ihre Socken sollen dunkel sein, keine witzigen Designs haben, und kein nacktes Bein sehen lassen, damit der Blick im Gesicht bleibt!
  • Die Hose halten Sie mit Gürtel oder Hosenträgern – nie mit beidem zugleich.
  • Wenn Sie schmächtig sind, kleidet Sie ein Hemd besser als ein T-Shirt.
  • Wählen Sie ein originelles Accessoire als Ihr Markenzeichen.
  • Tragen Sie im Geschäftsleben nur Ehering und eine Uhr mit Lederarmband. Ohrringe und Ketten sind kein Zeichen von Klasse!
  • Geometrische Muster bei der Krawatte wirken seriös.
  • Die Krawatte endet mit der Spitze an der Gürtelschnalle.
  • Besonderen Stil beweisen Sie mit der Qualität der Aktentasche in schwarzem oder dunkelbraunem Leder und einem eleganten Federhalter.

Wie Sie immer eine gute Figur machen

  • Wirft das Jackett Querfalten, ist es zu eng. Wirft es Längsfalten, ist es zu weit
  • Der Jackett Kragen muss hinten am Hemd anliegen
  • Die Hosenlänge ist dann richtig, wenn zwischen Knie und Saum ein Knick entsteht.
  • Hosen mit Aufschlag lassen die Beine kürzer erscheinen.
  • Kurze Jacketts lassen Ihre Beine länger erscheinen.
  • Mit Längsstreifen wirken Sie größer und schlanker.
  • Ein kurzer Hals lässt sich durch V-Ausschnitte oder offene Hemdkragen optisch verlängern.
  • Bei kräftigem Gesäß sollte Ihr Jackett ein Rückenschlitz haben, bei wenig Hintern zwei Seitenschlitze.
  • Grobe, dicke Stoffe und große Muster machen Sie dicker.
  • Bei schmalen Schultern verwenden Sie Schulterpolster oder tragen Karos.

Zeigen Sie sich von Ihrer besten Seite

Es ist von Vorteil zu wissen, wann Sie welches Outfit und welche Farben tragen können. Unpassende Kleidung kann bei Ihren Gesprächspartnern als Desinteresse und mangelndem Respekt aufgenommen werden. Ist es nicht schön, sich auch selbst gegenüber mit einer überlegten Auswahl Ihrer Kleidung wert zu schätzen?

Ihre Kleidung sollte nicht zur Uniform werden. Sie werden sonst schnell in eine bestimmte Schublade einsortiert. Die Vorurteile mögen falsch sein. Sie beeinflussen doch schnell unsere Einschätzung.

Machen Sie sich klar: Gut gewählte Kleidung sagt etwas aus über Ihre soziale Position, Ihren Lebensstil und Ihre Individualität aus. Zeigen Sie, wer Sie sind.

Ist das Ganze für Sie doch kein Kinderspiel, dann ist es nicht unehrenhaft, wenn Sie dazu meine Hilfe brauchen.

Denn dafür bin ich Ihre Glamourberaterin.